Kontakt

Baiersbronn Touristik
Telefon 07442/8414-0
info@baiersbronn.de

E-Mail

Hier können Sie den Newsletter bestellen.

Schwarzenberger Lammbratwürstchen mit Wiesenthymian

Die Schwarzenberger Lammbratwürstchen werden aus rund 80 Prozent Lammfleisch hergestellt. Der übrige Fleischanteil stammt von Schweinen aus Böffingen bei Glatten. Die Rohwürstchen haben einen milden Lammgeschmack und sind mit Knoblauch, Korianderkörnern, Muskatnuss und weißem Pfeffer gewürzt. Die Kopfnote bildet jedoch Wiesenthymian, ein Würzkraut, das auch auf den Wiesen rund um Baiersbronn gedeiht. Die Würstchen sind zum Braten und Grillen geeignet. Da sie von Größe und Länge Rostbratwürstchen entsprechen, eignen sich die Waren im À-la-carte-Bereich und bei der Menügestaltung, sind aber natürlich auch bei Extraveranstaltungen sowie auf Frühstücks- und Brunchbuffets einsetzbar. Serviert mit Kartoffelsalat, Sauerkraut oder bunten Salaten, die Einsatzmöglichkeiten der Schwarzenberger Lammbratwürstchen mit Wiesenthymian sind vielfältig. Auf Wunsch sind die Würstchen auch abgebrüht zu erhalten.

Schwarzenberger Lammschinken aus dem Fichtenrauch

Der Schwarzenberger Lammschinken wird aus der Keule produziert. Die Fleischteile werden mit einer Gewürzmischung aus Wacholder, Korianderkörnern, Pfeffer und Pökelsalz eingerieben. In dieser Trockensalzung reifen die Schinken in Eigenlage knappe vier Wochen. Danach räuchert Joachim Koch den Schwarzenberger Lammschinken fünf bis sechs Tage in Fichtenholzrauch bei rund 28 Grad, bevor die Spezialität noch einige Zeit bis zur endgültigen Genussreife heranreift. Wie auch bei den Schwarzenberger Würsten sind die Einsatzmöglichkeiten des Schinkens vielfältig. Obwohl sich die Spezialität auch durchaus zum Kochen eignet – als besondere Zutat bei Saltimbocca oder Cordon Bleu vom Lamm o.ä. – kommt der wundervolle Charakter der regionalen Delikatesse besonders gut klassisch zur Geltung: Auf dem Vesperbrettchen, mit Butter und Bauerbrot, als Schmankerl auf dem Frühstücks- oder Brunchbuffet oder als Hauptakteur auf dem Vorspeisenteller.

Koch